Von links: Raphael Scharafin, Benedict Oberst und Peter Senfter

Am 6 Juli fand in der Stiftung Attl zum 17. Mal der Attler Lauf statt. 554 Läufer nahmen daran teil. Gelaufen wurden 1, 5 und 10 Kilometer.

Beim Attler Lauf laufen Menschen mit und ohne Behinderung. Deshalb nennt man ihn auch eine Inklusions-Veranstaltung.

Auch in diesem Jahr haben wieder viele Betreute aus der Stiftung Attl daran teilgenommen und tolle Leistungen erzielt. Dafür gab es wieder Urkunden und Medaillen.

Besonders erfolgreich waren die Attler Walker. Bei den Männer unter 40 Jahren siegte Benedict Oberst. Rafael Scharafin wurde Zweiter und Peter Senfter Dritter.

Bei den Männern unter 60 Jahren wurde Manfred Eixenberger Dritter.

Die Läufer und Walker wurden von den Attlern Bewohnern in der Fan-Meile im Kloster-Hof angefeuert und mit Getränken an der Strecke versorgt.