Einige von euch haben sich vielleicht schon gefragt:

Was passiert wenn ich mich mit Corona anstecke?
Was passiert wenn es mir schlecht geht?

Bei leichten Symptomen wie zum Beispiel:

  • Husten
  • Kopf-Schmerzen
  • Hals-Schmerzen

bleibt ihr auf der Gruppe. Die ganze Wohn-Gruppe ist dann in Quarantäne.
Das bedeutet: Ihr sollt keine anderen Menschen treffen. Damit sich keiner ansteckt.

Bei starken Symptomen wie zum Beispiel:

  • Atemnot
  • hohes Fieber

kommt ihr auf eine Kranken-Station.

Die Stiftung Attl hat für euch 2 Kranken-Stationen eingerichtet. Sie sind in der Förderstätte.
Hier kann euch noch besser geholfen werden. Denn: hier gibt es zum Beispiel Sauer-Stoff-Geräte. Sie erleichtern das Atmen.

Außerdem versorgen euch rund um die Uhr Krankenpfleger auf den Stationen.
Durch ihre Schutz-Kleidung können sie sich nicht anstecken.